Counter

Wetter in Mölkau

Heimat- und  Kulturverein Mölkau e.V.

Bibliotheksempfehlung 10/2017


Liebe Leser!

Wie in jedem Informationsblatt finden Sie auch heute wieder Angebote einiger interessanter Titel aus unserer Bibliothek:

Reichs, Kathy.   Totengeld.

Am Straßenrand wird ein unbekanntes totes Mädchen gefunden. Vermutlich wurde sie von einem Auto erfasst, getötet und der Autofahrer beging Fahrerflucht. Tempe Brennan, die Forensikerin, stellt dann aber fest, dass es kein Unfall sondern Mord war. Inzwischen hatte die Polizei herausgefunden, dass es sich um eine osteuropäische Prostituierte handelt und die Hinweise an ihren Knochen ließen auch nicht an einen Unfall glauben. Tempes Ermittlungen führen sie zu dem Geschäftsmann John – Henry  Story. Doch der ist tot. Kam vor Monaten bei einem Brand ums Leben. Und was hat der Schmuggler mumifizierter Artefakte mit dem Mädchen zu tun? Tempe muss einen Sturm von  Gewalt, Gier und Gefahr durchstehen, ehe sie Gerechtigkeit für das Opfer erreicht.

 

Nikles, Liz.   Für jetzt und alle Ewigkeit.

Nicki McBain besucht in Chicago das College. Sie ist hübsch und lebenslustig. Sie möchte einmal eine gute und anerkannte Juristin werden. Da erfährt sie, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Sie beschließt, in der verbleibenden Zeit ihr Leben so richtig zu genießen. Mit ihren Freunden tritt sie eine Kreuzfahrt durch die Ägäis an. Und dort geschieht, womit sie nie gerechnet hätte. Sie verliebt sich in Michael, den Bordfotografen. Das erste Mal im Leben erfährt sie, was wirkliche Liebe ist. Sie erlebt eine wunderbare Zeit, aber in rührigen Momenten holt sie die furchtbare Hoffnungslosigkeit wieder ein. Sie weiß, das die Liebe keine Zukunft hat und reist verzweifelt Hals über Kopf ab. Doch Liebe kennt keine Grenzen und Michael steht ihr bei – bis zuletzt.

 

Brown, Sandra.   Rage. (Zorn).

Die Radiomoderatorin Paris Gibson moderiert eine erfolgreiche Sendung für nächtliche Hörer. Paris ist froh, dass sie nachts arbeiten kann. Sie flüchtet vor schrecklichen Erinnerungen aus der Vergangenheit. Dann ruft eines Nachts ein Mann namens Valentino an, der behauptet, mit seiner Freundin an einem unbekannten Ort zu sein, wo niemand sie finden würde. Paris hätte den Tod des Mädchens auf dem Gewissen, denn mit ihren Ratschlägen hätte sie ihre Beziehung zerstört. 72 Stunden hat die Polizei Zeit, den vor Wut rasenden Killer zu finden und das Leben der jungen Frau zu retten. Dan Malloy, ein Beamter mit psychologischer Spezialausbildung und Paris müssen zusammen arbeiten, denn es ist wirklich ein junge Mädchen verschwunden...

 

Peterson, Alice.   Engelspfade.

Cassandra sitzt nach einem schweren Autounfall querschnittsgelähmt im Rollstuhl. All ihre Träume kann sie nun begraben. Schauspielschule wird abgehakt, Reitausflüge: abgehakt und der Freund wird zum Ex. Sie verbarrikadiert sich im Haus und gibt sich den Depressionen hin. Ihr Leben ändert sich aber schlagartig, als die Mutter einen Helferhund für sie besorgt. „Ticket“ ist ein Golden Retriver und er bringt wieder Schwung in ihr Leben. Sie wird wieder mutiger und lebensfroh. Endlich traut sie sich wieder etwas zu. Sie fährt sogar in den Skiurlaub und freundet sich mit dem Skilehrer an. Vielleicht wird sogar mehr daraus? Und vielleicht ist ihr Lebenstraum doch noch nicht ausgeträumt?

 

Reilly, Mattew.   Ice Station.

In der Antarktis , mitten im antarktischen Eis, leben US- Wissenschaftler. Das Team begibt sich auf einen Routine – Tauchgang. Da machen sie eine unglaubliche Entdeckung. Mitten im uralten Eis liegt ein unerfindliches Metallobjekt. Was ist das? Durch einen Tunnel im Eis nähern sich die Taucher einer riesigen Höhle. Doch die Kollegen oben in der Station werden nichts erfahren, denn plötzlich hören sie nur noch Schreie des Entsetzens – und dann ist es ganz still. Eine Elitetruppe der Marine soll das Geschehene erforschen und den Fund sichern. Doch auch ein Trupp angeblicher französischer Forscher einer nahe gelegenen  Station taucht am Ort auf. Shane Shofield, der Leiter der Elitetruppe glaubt ihnen nicht und bald muss er feststellen, dass es noch andere Interessenten gibt... 

 

Briffa, Merice.   Himmel der Sehnsucht.

Im 19. Jahrhundert in Australien kommt der erfolgreiche Goldschürfer Will Collins zu bescheidenem Wohlstand. Nun fehlt ihm nur noch eine Partnerin. Da trifft er unverhofft auf Jenny Tremayne, die er noch aus Cornwall kennt. Sofort weiß er, die oder keine. Jenny erwidert seine Gefühle und beide heiraten. Doch man gönnt ihnen ihr Glück nicht. Wills Widersacher Tom hat Jenny vergewaltigt und nun ist sie schwanger. Doch Will liebt sie auch mit dem fremden Kind, doch Jenny leidet unter einem Trauma und hat große Probleme mit der körperlichen Liebe. Will geht dann in die Politik und setzt sich für die unterdrückten Bergleute ein, für die Goldschürfer und gegen die Willkür der Polizei. Eines Tages lauert ihm Tom auf und es kommt zur Katastrophe...  

 

Lode, Christoph.   Der Gesandte des Papstes.

Im Jahre 1303 reist der junge Ritter, der eben erfahren hat, dass er todkrank ist, nach Rom, um um Vergebung seiner Sünden zu bitten. In Rom rettet er dem Kardinal Morra, einem Vertrauten des Papstes, das Leben. Morra verspricht ihm, dass alle seine Sünden vergeben werden, wenn er sich auf Pilgerreise nach Palästina begibt, um dem dortigen päpstlichen Gesandten ein uraltes, vergessen geglaubtes Pergament, die Lebensgeschichte des heiligen Antonius, zu übergeben. Mit Hilfe des Manuskriptes soll er den magischen Stab des Antonius finden. Auf seiner Reise verfolgen ihn Söldner verschiedenster Herrscher und erst als er die Ägypterin Juda trifft, stellt er fest dass sie ihm eine große Hilfe sein könnte...

 

Schweikert, Ulrike.   Die Dirne und der Bischof.

Vor über sechshundert Jahren finden zwei Betrunkene eines Abends in einem Wassergraben in Würzburg eine leblose junge Frau. Sie weist schwere Verletzungen auf. Die Wirtin des nächstpflegenden Hauses hilft ihr beim Genesen. Aber dafür soll das Mädchen einen horrenden Preis zahlen. Da sie ihr Gedächtnis verloren und auch kein Geld hat, soll sie die Pflege abarbeiten. Sie muss ihr Geld als Dirne verdienen, denn eben dieses Haus ist das Dirnenhaus der Stadt. Nach etwa einem Jahr geschieht es, dass der wollüstige und verschwenderische Landesherr, der Bischof Johann von Brunn, nach der schönen Dirne ruft. Des Nachts wird Elisabeth abgeholt und auf die Marienfeste gebracht und dort kehren plötzlich ihre Erinnerungen zurück...

 

Viel Spaß beim Aussuchen und Lesen wünscht Ihnen Eva Jung. 


Bibliothek Mölkau
Schulstraße  6
04316 Leipzig. 


Öffnungszeiten:
Dienstag:  10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 17:00 Uhr
 

Telefon:   0341 / 651 511 9